WKV
Warenkreditversicherung

Der Lieferantenkredit ist zu einer der wichtigsten Finanzierungsform geworden und liegt in Summe über den kurzfristigen Finanzkrediten. Haben die Finanzkreditgeber jedoch in der Regel Einblick in die finanziellen Verhältnisse ihrer Kunden und ggf. Sicherheiten, werden diese einem Lieferanten ebenso regelmäßig verweigert. Dies zusammen mit der fort-
dauernd hohen Zahl an Unternehmensinsolvenzen ( 39.790 in 2003 ) und den daraus resultierenden Forderungsausfällen erfordert für jedes Unternehmen – nicht nur für Aktiengesellschaften, für die dies bereits gesetzlich vorgeschrieben ist – ausnahmslos ein effektives Debitorenmanagement. Die Ausfallgefahren für den Forderungsbestand sind für
die Zukunft nicht wesentlich geringer einzuschätzen als heute.

Ein Kernelement eines funktionsfähigen Debitorenmanagementsystems ist die Risiko-
prüfung der Kunden mitsamt einer internen Limitbestimmung und auch Limitüberwachung.

Sie können selbst im Unternehmen ein Risikoinformationssystem aufbauen mit der ent-
sprechenden Kostenfolge (Personal- und Sachkosten), ohne dass Sie die Informationstiefe und Breite erreichen können, wie dies ein Kreditversicherer kann. Dessen erste Vertrags-
pflicht ist eine Bonitätsprüfung und die laufende Überwachung Ihrer Kunden. Durch ein
eigenes System haben Sie aber nicht den Zusatznutzen der Ersatzleistung bei Eintritt eines Forderungsausfalles. Mit dieser Schadenvergütung ist die zweite Hauptleistungspflicht des Versicherers beschrieben.

Versicherbar sind Forderungen aus Lieferungen und Leistungen mit Kreditlaufzeiten bis zu
180 Tagen, wobei dies keine starre Obergrenze darstellt, wenn branchenbedingte Beson-
derheiten zu berücksichtigen sind.

Da die Grundbedingungswerke für die Kreditversicherung knapp gehalten und offen für alle Branchen angelegt sind, ist vor Abschluss eines Kreditversicherungsvertrages eine ein- gehende Analyse der Debitorenstruktur erforderlich, um die entsprechenden möglichen Anpassungen vorzunehmen.
Insgesamt gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten, die es einem erlauben, eine exakte Anpassung an die Kundenwünsche vorzunehmen. Umgekehrt kennt die Kreditver-
sicherung nur wenige Essentials, die keiner Verhandlung zugänglich sind.

Von der Anlage her ist die Kreditversicherung eine reine Ausfallversicherung. Entsprechend sind die Grundversicherungsfälle

  Eröffnung des Insolvenzverfahrens bzw. dessen Ablehnung mangels Masse
  außergerichtlicher Vergleich, Liquidationsvergleich
  fruchtlose Einzelzwangsvollstreckung.

In der ersten Erweiterung wird für das Inland auch der Nichtzahlungstatbestand (Zahlungsverzug) als Schadenfall anerkannt.
In der zweiten Erweiterung wird die Fruchtlosigkeit versicherereigener Inkassomaßnahmen
als weiterer Schadenfall anerkannt. Zu den beiden letztgenannten Schadentatbeständen ist anzumerken, dass es u. U.  für einen Versicherungsnehmer nicht vorteilhaft ist, diese zu vereinbaren.

[Home] [Wir über uns] [Unsere Aufgabe] [Kontakt/Impressum] [Rechtshinweise]